Garten anbau im Winter

Zwischen November und Februar ruht die Erde. Nur im Gemüsebeet – da trumpft das Wintergemüse auf. Porree, Kohl, Feldsalat und Chicorée sind Vitaminbomben und eine gute Alternative zum Supermarkt-Gemüse.

In der kalten Jahreszeit ist das Einnehmen von  Vitaminen und Nahrungsstoffen insbesondere wichtig. Ob Grünkohl, Porree, Pastinaken, Chicorée oder Feldsalat: Sie alle haben viel davon und werden noch bis in den Winter hinein hierzulande geerntet. Sie stehen den importierten Gemüsesorten in nichts nach. Dieses Wintergemüse ist im Anbau recht unkompliziert und bereichert jeden Hobbygarten.

Denkt man an Gemüse im Winter, so darf der Grünkohl nicht fehlen. Aber er benötige durchaus einige Tage mit sehr niedrigen Temperaturen, damit sich Stärke in Zucker umzubauen beginnt. Sein Geschmack werde dann immer milder.

Auf dem Markt oder im Handel kann man Herbst- und Wintersorten als Jungpflanzen kaufen, die im Juni ausgepflanzt werden. Die kleinlaubigen Wintersorten können bis zum Verzehr auf dem Beet stehen bleiben. Sie sind bis minus 15 Grad Celsius frosthart, gegebenenfalls ist jedoch ein Schutz.Deshalb brauche die Pflanze in der Wachstumsphase eine Nährstoffgabe.

 

Hello world!

Welcome to WordPress. This is your first post. Edit or delete it, then start writing!